Gesundheitstipps

Reisezeit ist auch Thrombosezeit

Mit Beginn des Sommers nimmt die Reisefreudigkeit allerorts wieder zu und längere Autofahrten und Flüge stehen am Anfang einer jeden Reise. Allerdings haben rund acht Millionen Deutsche Krampfadern, davon alleine fünf Millionen Frauen. Mit dem Alter steigt auch das Thromboserisiko, so dass prophylaktische Maßnahmen insbesondere bei längeren Reisen dringend anzuraten sind.

Bei unzureichender Beinfreiheit sollten Sie möglichst oft Geh- und Dehnübungen durchführen.

Tragen Sie Stützstrümpfe bei bekanntem Venenleiden und bei Reisen länger als 5 h. Konsultieren Sie Ihren Arzt nach der Notwendigkeit einer Heparinspritze vor Reiseantritt.

Reduzieren Sie Ihr Thromboserisiko nicht nur durch diese Maßnahmen unmittelbar vor der Reise, sondern denken Sie auch an die täglichen Belastungen Ihrer Beine. Schweres Heben sollte ebenso vermieden werden wie ununterbrochenes Stehen in engem Schuhwerk.

Reduzieren Sie Ihr Übergewicht und ernähren Sie sich ballaststoffreich.

Bewegung in Form von Radfahren oder Schwimmen ist das Gesündeste, was Sie für Ihre Venen tun können.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen einen erholsamen Urlaub

Dr. med. Michael Leicht