Gesundheitstipps

Der Sommer geht - Zeit für Schutzimpfungen

Nachdem sich der Sommer dem Ende zuneigt, beginnt die Zeit für wichtige Schutzimpfungen. Diese sind heute wichtiger den je und haben an Aktualität nichts verloren.

Mit zunehmendem Alter nehmen die körpereigenen Abwehrkräfte ab und das Infektionsrisiko zu.

Besonders Patienten ab dem 60. Lebensjahr sollten sich jetzt bei ihrem Hausarzt zur Grippeschutzimpfung vorstellen.

Wussten Sie, dass der Impfschutz erst nach 14 Tagen eintritt? Warten Sie deshalb nicht, bis es draußen stürmt oder schneit. Nutzen Sie die Möglichkeit zur Schutzimpfung.

Neben den älteren Patienten (ab 60 Jahre) zählen Patienten mit chronischen Krankheiten und Personen mit erhöhtem Infektionsrisiko z.B. in medizinischen- oder Berufen mit Publikumsverkehr zu den Risikogruppen.

Zusätzlich sollte insbesondere älteren Patienten und chronisch Kranken jeden Alters die Pneumokokken-Impfung empfohlen werden. Der Impfschutz zur Verhütung einer Lungenentzündung hält 6 Jahre an und stellt heute eine sinnvolle Ergänzung zur Grippeschutzimpfung dar. Beide Impfungen können an einem Tag erfolgen, aber nicht in einen Arm.

Sollten Sie weitere Fragen zu Schutzimpfungen haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Praxis.

Dr. med. Michael Leicht