Unsere Leistungen

Langzeit-EKG mit computergestützter Auswertung

Gerät fürs Langzeit-EKG

Das Langzeit-EKG liefert Informationen zu Herzrhythmus und -frequenz über einen Zeitraum von mindestens 18 bis maximal 72 Stunden.

Mit Hilfe eines kleinen Recorders, welcher die Größe eines Handys hat und nur 130 g wiegt, ist es möglich , die Herzaktionen kontinuierlich aufzuzeichnen. Mit diesem System der neuesten Generation kann der Patient sich ungehindert bewegen – sportliche Aktivitäten, außer Wassersport – sind sogar erwünscht, um repräsentative Ergebnisse zu erhalten.

Am Folgetag bringt der Patient den Aufzeichnungsrecorder in die Praxis, wo die Daten von der SD-Speicherkarte auf den PC übertragen werden und dort eine Computergestützte Vorauswertung erfahren.
Relevante Herzrhythmusstörungen werden bereits analysiert und angezeigt. Die Feinauswertung erfolgt durch den Arzt, welcher anschließend mit dem Patienten das Ergebnis der Untersuchung bespricht.

Fragestellungen für diese Untersuchungen sind jegliche Art von Herzstolpern, -rasen, Schwindel unklarer Ursache und Bewusstlosigkeitszustände mit Verdacht auf kardiale Genese.