Unsere Leistungen

Belastungs-EKG

Belastungs-EKG

Das Belastungs-EKG, welches in unserer Praxis als Fahrradergometrie durchgeführt wird, dient dem Ziel, Informationen über Ihr Herz-Kreislauf-System unter simulierter Belastung zu gewinnen.
Da während dieser Zeit ein Mehrbedarf an Durchblutung im Herzmuskel herrscht, können hiermit Erkrankungen insbes. Verengungen der Herzkranzarterien, Herzmuskelschädigungen und/oder Unregelmäßigkeiten des Herzschlages (Herzrhythmus) aufgezeigt werden.

Unter standardisierten Bedingungen erfolgt das Belastungs-EKG in unserer Praxis in Form der Fahrradergometrie im Sitzen als Methode der Wahl. Die Belastung ist jederzeit reproduzierbar und für viele Patienten unproblematisch.
Während der Untersuchung wird im Intervall von 2 min jeweils der Blutdruck und die Herzfrequenz gemessen bei kontinuierlicher EKG-Registrierung. Diese Parameter wie auch die klinische Situation des Patienten gehen in die Befundbeurteilung ein und weisen den Weg zur richtigen Diagnose. Bei entsprechenden Warnzeichen erfolgt ein vorzeitiger Abbruch der Untersuchung, um Komplikationen zu vermeiden. Für den Notfall steht jederzeit ein Defibrillator zur Verfügung.

Ein Belastungs-EKG dauert normalerweise 35 – 40 Minuten.
Bequeme Kleidung und festes Schuhwerk erleichtern die Durchführbarkeit.

Indikationen sind Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen am Herzen sowie belastungsbedingt auftretende Herzrhythmusstörungen und Verdacht auf Minderleistung des Herzens und der Lunge.
Die Untersuchung bildet auch eine wichtige Grundlage für die Teilnahme an der Herzsportgruppe und Beurteilung des Gesundheitszustandes vor Eintritt in einen Fitnessclub.